baeren3.png

Der kleine Bär

Das Slow Food Hotel im ehemaligen Nachtwächterhaus mit Restaurant und angeschlossenem Shop mir regionalen Köstlichkeiten ist ein echtes Genusshaus. Klein und fein mit ist der kleine Bär ein Ort des Genusses und der Begegnung. Manuel Ressi setzt im kleinen Bruder das fort was er im Bärenwirt gegenüber begonnen hat.

Träume bis unters Dach

 

Einst lebte in dem schmucken, kleinen Haus gleich neben der Kirche der Nachtwächter von Hermagor, dann haben wir uns in dieses Haus verliebt und mit dem kleinen Bären den Genuss einziehen lassen. In unserer Vorstellung konnten wir schon das angeregte Plaudern der Gäste hören, die Bauern der Umgebung mit frischen Produkten vorbeikommen sehen, und sogar den Kuchen riechen, der gerade frisch aus dem Ofen kam. Seither steckt in dem Haus mit der grauen Fassade, der einladenden Terrasse und dem Schild mit dem kleinen Bären dran, all unsere Leidenschaft. Die Idee vom kleinen Laden, mit drei Zimmern unterm Dach war geboren.

 
 

Herzlich Willkommen im Nachtwächterhaus! 

 

Bevor wir hierher zurückgekehrt sind haben wir 13 Jahre lang in Wien gelebt, uns vom Stadtleben inspirieren lassen und die Spitzengastronomie in ihren vielen Facetten kennengelernt. Irgendwann hatten wir Lust auf unsere Heimat, das Landleben und die Kindheitserinnerungen. Vielleicht weil wir selbst mittlerweile Eltern geworden waren, und wir das Leben gemeinsam mit unseren Kindern etwas ruhiger angehen wollten. Im Bärenwirt haben wir uns dann mit hervorragender und verständlicher Wirtshausküche das Vertrauen von Einheimischen und Fremden erkocht, das unscheinbare Häuschen schräg gegenüber wollte uns dennoch nicht mehr aus dem Kopf gehen. Nun gehört der kleine Bär zur Familie und steckt noch immer voller Überraschungen. Stilsicher, charmant und mit der richtigen Portion Mut ausgestattet, bringt er Leben in die Altstadt, verbindet Menschen, gibt Produkten und ihren Produzenten eine Bühne, und den Besonderheiten der Region ein wundervolles neues Zuhause. Hier kann man kochen, kosten, einkaufen, plaudern und den Tag genüsslich verstreichen lassen. Und wenn man nach all dem müde geworden ist, kann man sogar in einem der gemütlichen Zimmer die Nacht verbringen.

Feiern Sie mit uns den Beginn einer sehr bärsöhnlichen Leidenschaft. 

Claudia & Manuel
Ressi